Instagram icon
Google maps icon

Niessing Spannring

Ein schwebender Brillant – perfekt in Szene gesetzt

Zart und prachtvoll zugleich: der Ring öffnet sich nach oben und hält den funkelnden Brillanten schwebend in beeindruckender Höhe. Zauberei oder technisches Wunder?

Der Niessing Spannring®

die Geschichte einer großartigen Designidee

Pur, klar, zeitlos: Der Niessing Spannring ist die moderne Variante des Brillant-Solitärs.
Der Brillant wird ohne jede weitere Fassung in den Ring aus Edelmetall eingespannt, somit scheint der Diamant zu schweben. Bestimmt eine der schönsten Arten, einen Diamanten zur Geltung kommen zu lassen.
Die Schmuckmanufaktur Niessing, die bereits seit 1873 besteht, hat in den 1980ern mit dem Spannring für Aufsehen gesorgt. Entwickelt wurde er unter Leitung von Ursula Exner, der Enkelin des Niessing-Gründers und geht dabei auf eine Skulptur zurück, die der Bildhauer Walter Wittek mit ähnlicher Spanntechnik entwickelte.

Es dauerte etwa 2 Jahre, bis die technischen Rahmenbedingungen zur Fertigung des ersten Spannrings geschaffen wurden und 1981 kam die Ur-Edition mit kreisrundem Querschnitt auf den Markt. Der Niessing Spannring® wurde schlagartig berühmt. Er folgt der Grundidee der Moderne, wonach die Form der Funktion folgt. Längst ist der regelmäßig ausgezeichnete Spannring ein Designklassiker. Er wurde sogar in den Rang eines Kunstwerks aufgenommen und ist zudem nach dem Urheberrecht geschützt.

X

Cookie Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.